Jetzt Klimaschutz mit dem Klimapunkt verschenken!

Schluss mit herkömmlichen Geschenken, die auf die Schnelle besorgt werden, um nicht mit leeren Händen dazustehen! Verschenken Sie jetzt Klimapunkte und machen Ihre Mitmenschen und Kunden glücklich mit CO2-Kompensation und der Unterstützung des deutschen Waldes.  

Egal ob Sie nur einen Klimapunkt oder ein ganzes Jahr Klimaneutralität verschenken, jeder Punkt zählt! 

Waldretter

Jeder Punkt unterstützt mehr als 1000 m² deutschen Wald.

CO2-Kompensation

UN zertifizierte Projekte und Unterstützung deutscher Wälder.

Gutschein

Für jedes Geschenk gibt es einen individuellen Gutschein.

Individuell

Individualisierbarkeit des Geschenkcodes und des Gutscheins.

Dashboard

Digitale Übersicht zu deinen Klimapunkten mit interaktiver Herkunftskarte.

Einfach

Mit nur wenigen Klicks zum Klimaausgleich.

Waldretter

  • Verschenken Sie Kompensation eines durchschnittlichen deutschen CO2-Fußabdrucks

  • 8 Klimapunkte

  • entspricht Kompensation von 8 Tonnen CO2

Hidden

Waldheld

  • Verschenken Sie Kompensation von mehreren Fußabdrücken

  • 8 Klimapunkte pro Person

  • entspricht Kompensation von 8 Tonnen CO2 pro Person

Individuell

  • Verschenken Sie Ihre Wunschemenge an Kompensation

  • Deine Wunschemenge Klimapunkte

  • Kompensation Ihrer Wunschmenge CO2

Häufig gestellte Fragen zum Klimapunkt-Geschenk

Sie können den Namen des Verschenkenden eintragen, sowie den Gutscheincode individualisieren:

Beispielcode: 1A2B-3C4D-5E6F-7A-8B
Beispielcode invidualisiert: Frohe-Feiertage_1A2B-3C4D-5E6F-7A-8B

Aktuell ist es leider noch nicht möglich den Namen des oder der Beschenkten auf dem Gutschein einzutragen. Wir arbeiten jedoch daran, diese Funktion in der Zukunft zu ermöglichen.

Der oder die Beschenkte, erhält nach dem Einlösen ein Zertifikat über die kompensierte Menge an CO2 und kann dann mehr Informationen rund um den erhaltenen Klimapunkt im Dashboard einsehen.

Auch wenn der Gutscheincode nicht genutzt wird, wird dennoch die verschenkte Menge an CO2 kompensiert. Der oder die Beschenkte erhält dann lediglich kein individuelles Zertifikat und hat keinen Zugriff auf das eigene Dashboard.

Das ist aktuell ab einer Menge von 100 Gutscheinen möglich. Sollten Sie Interesse haben, Ihr Logo auf dem Gutschein zu platzieren kontaktieren Sie uns bitte.

Für die Zukunft arbeiten wird daran, diese Funktion ebenfalls automatisiert zur Verfügung zu stellen.

Das ist grundsätzlich möglich, da der Name auf dem Zertifikat individualisierbar ist. Der oder die Beschenkte hat dann jedoch keinen Zugriff auf das zugehörige Dashboard, weil die Punkte dann im Dashboard des Schenkenden hinterlegt sind.

Ja. Sie müssen die Gesamtzahl an Klimapunkt-Geschenken, die Sie verschenken wollen, zum Einkaufswagen hinzufügen und können dann während des Bestellprozesses die Zerstückelung einstellen.

Wenn sie zum Beispiel 20 Klimapunkte verschenken möchten, sind folgende Optionen möglich: 20×1;  10×2; 5×4; 4×5; 2×10; 1×20; 

Wenn Sie Gutscheine in unterschiedlicher Größe kaufen möchten, müssen Sie diese in mehreren Bestellungen kaufen.

Die CO2-Senke Wald bindet 14% der jährlichen deutschen Emissionen, allerdings fallen diese Wälder dem Klimawandel zum Opfer. Nach der Waldzustandserhebung 2020 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft weisen 79% der Bäume Schäden auf. Während der Wald Opfer des Klimawandels ist, ist er mit seiner gewaltigen CO2-Bindungsleistung gleichzeitig aber auch Teil der Lösung.

Um Nachhaltigkeit zu gewährleisten, arbeiten wir nur mit Waldbesitzern mit einer gültigen PEFC- oder FSC-Zertifizierung zusammen. Das Zertifikat stellt dabei sicher, dass die Wälder nachhaltig bewirtschaftet und langfristig zu klimaresilienteren Mischwäldern umgebaut werden. Nachhaltig bewirtschaftete Wälder haben den Vorteil, dass unsere Wälder nicht überaltern oder krank werden, wodurch eine konstant hohe CO2-Bindungsleistung sichergestellt wird.

CO2-Senke Wald

Internationale Projekte​

C2O legt für jeden gekauften Klimapunkt eine Certified Emission Reduction kurz CER still. Diese werden in internationalen Projekten nach dem Clean Development Mechanism, welcher durch die Vertragsgemeinschaft des Kyoto Protokolls entwickelt wurde, erzeugt und stehen jeweils für eine Tonne CO2. Über die Projekte, die Ausstellung von CERs sowie die Vollzugregeln wird von einem unabhängigen Aufsichtsrat (Executive Board) entschieden.